Flusensieb + Broccoliauflauf

* Eine Reizwortgeschichte

Wer Wauter nicht näher kennt, wird schwer davon zu überzeugen sein, dass hinter der Fassade des charmant-alerten, intellektuell fitten und durchtrainierten Personalberaters eine reichlich gestörte Seele wohnt. Allein seine Idiosynkrasien, Überempfindlichkeiten und Ticks könnten ein halbes Dutzend Therapeuten in Arbeit und Brot halten. Aber da sich Max Wauter für einen 'Kerl von altem Schrot und Korn' hält, wäre Therapie wohl selbst bei realistischerer Selbstwahrnehmung keine Option.

Zudem hat er Annemieke und Sandra. Im Sinne der reinen Positionsbeschreibung ist Annemieke Wauters Ehefrau und Sandra seine Assistentin. Im Alltag jedoch verschwimmen die Grenzen zwischen Privatem und Geschäftlichem. Tatsächlich sind die beiden Frauen im Lauf der Zeit zu einer Betreuungseinheit verschmolzen, deren formales Ziel darin besteht, „den Chef“ davor zu bewahren, sich öffentlich zum Horst zu machen. Welche von beiden den unangenehmeren Teil der Aufgabe erledigt, richtet sich nach Wauters Tagesform und Terminkalender.

Für Annemieke und die Kinder sind seine „Evaluierungstrips zu Top Performern“ echte Erholungszeit, und das nicht nur, weil dann die zwei mal tägliche Kontrolle aller Flusensiebe und Abflüsse in Haus und Garten entfällt. Sobald Sandra die aktuellen Reisedaten durchgibt, beginnt die sorgfältige, heimliche Planung der kommenden "Papa-freien" Zeit. Die erstreckt sich von aushäusigen Aktivitäten über die Einladung von Freunden bis hin zum Speiseplan. Wenn Wauter weg ist, gibt es statt Broccoliauflauf  Bratwurst satt, Fischstäbchen statt Saibling und Nutella in rauen Mengen.

Die Freude auf ein paar entspannte Tage aber gilt es tunlichst zu unterdrücken, denn als Ehemann und Vater will sich Wauter bereits im Vorfeld vermisst wissen....                  

1 comment:

  1. durch Jour fixe absichern. So ist der Sonntag auch als "Extreme Jogging Day" auf der Couch gebucht. Gebucht klingt dabei besser als "gechillt". Denn wenn Wauter chillt, dann ist es, als würde Chuck Norris dich suchen! Deshalb braucht er ja überhaupt nur Sandra! Klingt einfach besser! Denn dieser Nachname... Wauter-das klingt nach Orbit, nach weiter, nach Dolby - mindestens 5.1! aber nicht aufdringlich!!! Geringer Klirrfaktor! Dezent! Aber dominant! ;-) Dazu passt einfach besser Sandra de Zandloper als Annemieke de Abba!
    Eine Krawatte bindet man ja auch irgendwie wild um einen Kern von innerer Überzeugung! Und diese innere Überzeugung ist der Aufbau einer eigenen Dynastie! (Nacht :-))

    ReplyDelete